Idee alt Drucken E-Mail
Im Mittelalter bildete die Bodensee-Region eines der führenden kulturellen Zentren des Abendlandes, davon sind bis heute bedeutende Zeugnisse erhalten. Auch im zwanzigsten Jahrhundert übte die Region noch eine große Anziehungskraft auf Künstler aus und berühmte Künstlerinnen und Künstler ließen sich hier nieder.
Die Zielsetzung des Projektes „BodenseeKulturraum“ ist daher, die Menschen und Institutionen der Region stärker durch gemeinsame Projekte im Bereich der Kunst/Kultur zu verbinden. Damit soll das Zugehörigkeitsgefühl zur Region und die gegenseitige Wahrnehmung und Akzeptanz gestärkt werden. Damit wird auch die kulturelle Bedeutung der Region auf einem hohen Niveau stärker in den Vordergrund gerückt und die Attraktivität steigt besonders in den Bereichen „anspruchsvoller Kultur-Tourismus“ und „weicher Standortfaktor“.
BKW-karte
Das Gesamtprojekt ist grundsätzlich interdisziplinär angelegt, so dass neben den Kulturbereichen wie Bildende Kunst, Musik, Literatur, Performance oder Tanz auch Wissenschaft, Geschichte oder Natur/Landschaft mit einbezogen werden.

Ausgangspunkte bilden Kunstobjekte und -projekte im Öffentlichen Raum. Ortsspezifische Kunstobjekte, aber auch Leuchtturmprojekte herausragender internationaler Künstler an den geografischen Eckpunkten der Bodenseeregion oder beispielhafte Kunstaktionen sollen die Beziehungen innerhalb der Region vertiefen und das Gefühl der Zusammengehörigkeit stärken. Gleichzeitig werden in „BodenseeKulturForen“ aktuelle und für die Bodenseeregion zentrale Themen wie z.B. „Natur und Kunst“ oder „Wasser und Kunst“ öffentlich aufgegriffen.